Kunststoffrestaurationen: Die sichere Art, Zähne in einer Sitzung in Form und Farbe wiederherzustellen

Die Kunststoffrestauration (Kompositfüllung, Kunststofffüllung) gehört zu den plastischen Zahnfüllungen in Zahnfarbe. Sie wird im Gegensatz zu starren Zahnfüllungen aus dem Zahnlabor (Inlays, Onlays) im noch verformbaren Zustand in den Zahndefekt eingebracht, der beispielsweise durch Karies oder Zahnverletzung entstanden ist.

Zahnarzt Hennef - Kunststoffrestaurationen
Kunststofffüllungen sind sehr beliebt, da sie sich optisch kaum vom Zahn absetzen und zahnsubstanzschonend sind.

Wofür eignen sich Kunststoffrestaurationen?

  • Frontzahnfüllungen
  • Eckaufbauten
  • Zahnhalsfüllungen
  • Restaurationen von Kauflächen
  • Zahnzwischenraumdefekten (Contouring)
  • Ästhetische Zahnumformungen (Contouring)
  • Milchzahnfüllungen
  • Aufbaufüllungen vor einer Kronen-Versorgung

Wie sieht der Behandlungsablauf aus?

Der betroffene Zahn wird zunächst mit einem Gummiverband (Cofferdam) gegenüber der Mundhöhle isoliert, um ihn vor Speichel zu schützen. Diese Trockenlegung ist für die Klebetechnik der Kunststofffüllung notwendig, mit der über ein Dentinadhäsiv der chemische Verbund zwischen Zahn und Füllung erzielt wird.

Der Kunststoff wird als knetbare oder flüssige Masse portionsweise und schichtweise in den Zahndefekt eingebracht und mit einem Speziallicht ausgehärtet. Dieses zeitaufwändige Vorgehen ist zwingend notwendig, um ein optimales Material-, Farb- und Formergebnis zu erzielen. Nach der Entfernung des Kofferdams wird die Füllung ausgearbeitet und poliert und der Zahn remineralisiert.

Wie hoch sind die Kosten für Kunststoffrestaurationen?

Abhängig von der Flächenanzahl und der durchgeführten Schichttechnik entstehen Zuzahlungen zur Kassenfüllung von 100,00€ bis 220,00€.

Welche Vorteile bieten Kunststoffrestaurationen?

  • Zahnfarben
  • Zahnsubstanzschonend
  • Stabil gegenüber Kaubelastungen
  • stabilisiert durch Klebetechnik den Zahn in sich
  • Kaum allergische Reaktionen

Welche Nachteile haben Kunststoffrestaurationen?

  • aufwändige Verarbeitung
  • geringere Haltbarkeit im Vergleich zu Amalgam oder Inlays
  • Spaltbildung zwischen Zahn und Füllung durch Schrumpfung möglich
  • Verminderte Mundbeständigkeit im Vergleich zu Amalgam oder Inlays

Haben Sie weitere Fragen zu Kunststoffrestaurationen?

Zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Ihr Zahnarzt in Hennef freut sich auf Ihre Nachricht oder Ihren Anruf!

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Zahnarzt-Termin: